Devote und dominante Sexstellungen

Gibt es so etwas wie dominante und devote Sexstellungen überhaupt? Ja und nein würde ich sagen. Es gibt ganz sicher Stellungen, die von vielen als eher unterwürfig und als eher dominant empfunden werden. Es gibt ganz sicher Sexstellungen, die die devote oder die dominante Seite unterstreichen oder verstärken.

Bei einigen Sexstellungen scheint es eher so, als würde der Mann dominieren oder die Oberhand haben. Bei anderen mutet es an, dass eher die Frau die Oberhand oder die Hosen an hat. Wenn auch „die Hosen an“ in diesem Fall ein extrem schräges Bild darstellt, aber ihr versteht sicher, was ich meine.

Ganz außer Acht lassen wollen wir hier mal die Theorie, dass Penetration immer mit Dominanz verbunden ist. Dass also immer die oder der dominiert, die oder der in den anderen eindringt. Meine Laienmeinung hier wäre: nein. Ebenso außer Acht lassen wir die Frage, ob Sex ohne Penetration auch Sex ist. Meine Laienmeinung hier: absolut ja!

Wo scheint also eher der Mann zu dominieren? Ein Klassiker: Doggy-Style. Die Frau kniet dabei. Alleine schon, das vermittelt den Eindruck, dass der Mann hier die Oberhand hat. Die Missionarsstellung. Sie liegt unten, er oben auf ihr drauf. Auch hier scheint klar: der Mann hat die Macht.

Wie ist es mit dem Blowjob im Liegen, Sitzen oder Stehen? Hier gehen die Meinungen auseinander. Die einen empfinden es als Dienst der devoten Frau am Mann. Ich kenne aber auch Frauen, die sagen, nie haben sie einen Mann mehr im Griff, als während eines Blowjobs (Kontaktanfragen bezüglich dieser Frauen bitte unterlassen).

Wie ist es mit einem weiteren Favoriten unter den Sexstellungen, der sogenannten 69er-Stellung? Oder gar dem Facesitting oder anderen Cunnilingus-Varianten? Hat da automatisch die Frau die Oberhand?

Was ist mit der Reiterstellung, wo sie auf dem Mann sitzt und ihn reitet? Sie sitzt oben, er liegt unter ihr. Hat sie also in dem Fall die Oberhand? Das Bild mit der Hose lasse ich an dieser Stelle jetzt bewusst weg.

Jetzt könnte man mit viel Recht einwenden: „Ist doch total egal.“. Stimmt. Das sollte es vielleicht. Aber für viele ist das im BDSM-Kontext ein Problem.

Vielleicht genießt es eine Sub auf dem Mann zu sitzen, ihn ganz tief in sich zu spüren und zu reiten. Vielleicht genießt sie es, sich fallen zu lassen und sich lecken zu lassen. Aber im Hinterkopf gibt es auch die Stimme, die das als irgendwie unangemessen empfindet. Die sagt „Du sollst doch ihn bedienen und dich nicht verwöhnen lassen oder nicht selber steuern“.

Ihr ahnt es vielleicht schon. Die Antwort ist ganz einfach. Lasst euch nicht den Spaß verderben. Macht einfach worauf beide Lust haben. Lasst euch nicht zu sehr von Klischees und von Mauern im Kopf von Dingen abhalten, die beiden gefallen und Lust bereiten. Wer schreibt denn vor, dass eine Sub nicht auch oben sitzen darf? Wer verbietet denn einer dominanten Frau sich penetrieren zu lassen? Niemand. Erlaubt ist beim BDSM und beim Sex innerhalb von BDSM ebenso, alles was Spaß macht.

Um das auch ganz deutlich zu sagen: Wer schon Probleme bekommt, nur weil er mal unter ihr liegt oder weil sie sich von ihm penetrieren lässt, mit dessen Dominanz ist es dann vielleicht auch einfach nicht weit her.

Entspannt euch, steht zu den Stellungen und Praktiken, die ihr mögt. Wenn ihr gerne geleckt werdet, dann genießt es. Wenn nicht, dann lasst es sein. Wenn ihr es gerne mögt, dass eure Sexpartnerin euch reitet, dann habt Spaß dabei.

Eine einzelne Sexstellung wird das Gefälle und die Machtverhältnisse zwischen euch nicht ins Wanken bringen. Wenn doch, dann hat wohl vorher schon etwas nicht gestimmt. Aber das wäre ein anderes Thema.

Zum Abschluss noch eine Kleinigkeit. Ich oute mich gerne, dass ich das Kamasutra nie gelesen habe. Ein paar Stellungen kenne ich natürlich dennoch. Aber bei der Recherche zu diesem Artikel habe ich von Sexstellungen erfahren, von denen ich noch nie gehört hatte. Zum Beispiel „Das Einhorn“ oder „Das Waffeleisen“. Als Tipp dazu diese nette Galerie: https://www.gofeminin.de/leidenschaft/100-sexstellungen-tp122370.html#d1294916-p33

So lerne ich auch dazu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s